Kinderwelten

Von David Schreier

Wie muss es sich für ein Kind anfühlen? Frei sein, offen stehen, kein Ziel haben. Welche wunderbaren Blickwinkel auf die Welt müssen sie haben, welchen Blick für Details?

Wie sehr haben uns Alltag und Arbeit schon das Kind in uns geraubt? Wann haben wir dieses Gefühl verloren? Haben wir es verloren?

Ein Plädoyer in Bildern

kleines Reich
Felsriesen

Steh auf, bevor die Sonne erwacht, sei unbekümmert und zieh auf Abenteuer aus.

H. D. Thoreau, "Walden"

Die Kinderwelt ist eine Welt, in der alles beseelt ist. Kinder haben einen unbeschwerten, lustvollen und neugierigen Zugang zur Welt. Sie können die Schöpfung mit ihrem Herzen sehen.

Udo Schroeter, "Bin am Meer"

Beobachtet man Kinder in ihrer Freiheit erkennt man schnell, was man ihnen gern für das Leben mitgeben will: Mut, Achtsamkeit, Klarheit, Intuition, Verantwortung, Freiheit, Vertrauen, Liebe und Kraft.

Udo Schroeter, "Bin am Meer"

Alle Bilder © David Schreier und Tobias Strahl

Pin It on Pinterest

Share This